Wednesday, December 05, 2007

Beteiligung an der Grafik-Biennale bei Dorn

Bis zum Jahresende läuft noch die 3. Grafikbiennale der Galerie Dorn. Iris Caren von Württemberg befindet sich mit Ihren Arbeiten in hervorragender Gesellschaft.

3. Graphik - Biennale

Max Ackermann - Willi Baumeister

Heiner Bauschert - Max Beckmann

Werner Borsdorf - Arik Brauer - Rolf Cavael

Lovis Corinth - Otto Dix - Robert Förch

Ernst Fuchs - HAP Grieshaber - Uli Gsell

Karl Hofer - Erich Heckel - Theo Hellmerich

Friedensreich Hundertwasser - Horst Janssen

Ida Kerkovius - Dieter Kränzlein - Klaus Kugler

Leonid Kuzenny - Max Pechstein - Norbert Stockhus

Theodor Werner - Iris Caren von Württemberg

.

Weitere Arbeiten finden sich im Bestand der Asperger Gallery

in Pforzheim in der Kallhardtstrasse.

Tuesday, October 16, 2007

Finissage Galerie Dorn am 26.10.2007

H.K. Ehmer und Iris Caren von Württemberg in der Galerie Dorn.
Ausstellungsabschluss am Freitag, den 26.10.2007 um 20.00 Uhr mit einer Lyrik-Kunst-Aktion Iris Caren von Württembergs

Zum Abschluss der aktuellen Ausstellung in der Galerie Dorn, Stuttgart, realisiert die Esslinger Künstlerin und Dichterin Iris Caren von Württemberg am Freitag, den 26.10.2007 um 20.00 Uhr eine Lyrik-Kunst-Aktion mit Zeichnungen und bemalten Schriftrollen.
Das Publikum wird am Vollendungsprozess der Unikate durch eine Lese-Performance teilhaben können. Die Schriftrollen, die Iris Caren von Württemberg bei ihren Performances langsam entrollt, bergen Worte wie Schätze. Als zarte Chiffren ranken sie sich an expressiv gestischen Zeichnungen entlang. Sie erzählen von der Kostbarkeit des Lebens. ( so Petra Weber-Obrock in einem Katalogbeitrag 2006).
Die grenzüberschreitende Kunstaktion verbindet Dichtung und Schrift mit den ausgestellten Zeichnungen und Pastellen.

Galerie Dorn

Friday, September 07, 2007

Neue Ausstellung - Galerie Dorn Stuttgart 14.9. - 27.10.2007

Pressetext Galerie Dorn, Stuttgart

Ausstellung: H. K. Ehmer, Malerei
Iris Caren von Württemberg, Malerei, Zeichnung
Eröffnung: 14.September 2007, 20 Uhr
Rede: Dr. Günter Baumann -
Die Künstler sind anwesend.
Vorbesichtigung: Do. 13.9., Fr. 14.9.07, je 16-19 Uhr
Finisage am 26.10.2007 um 20.00 mit einer Lyrik-Kunst-Aktion
von Iris Caren von Württemberg


Vom 14.9. bis 27.10.07 zeigt die Stuttgarter Galerie Dorn Bilder von zwei arrivierten Künstlern unterschiedlicher Generationen und Stile: H. K. Ehmer, geboren 1929 in Mainz, freier Maler, Bildhauer, Kunst-Professor aus Düsseldorf und Iris Caren von Württemberg, geboren 1963 in Pforzheim, freie Künstlerin, Performerin und Dichterin mit Hochschulabschluss (M.A., Universität Stuttgart), verheiratet mit Christoph Herzog von Württemberg.

Gemeinsam ist beiden Künstlern die malerische Farbdichte und freie Gestik. In Kontrast zueinander stehen in dieser Ausstellung die Bildformate: Großformatiges auf Leinwand bei Ehmer, überwiegend klein- und mittelformatige Bilder auf Papier und Leinwand bei von Württemberg. Die seit 2000 in Esslingen lebende Künstlerin setzt mit ihrer schriftartigen Formensprache die Tradition des Informel fort.









Jedoch die linearen Strukturen „verraten eine Handschrift und manifestieren sich viel eher im schöpferisch-meditativen Prozess nicht im rein intellektuellen, konstruktiven“, schreibt die Kunsthistorikerin Regina M. Fischer im letztjährigen Katalog. „Insgesamt ist allen Formen eine starke Bewegtheit, ein dynamisches Moment eigen.














Sie scheinen sich in einem vorherbestimmten Rhythmus im Raum bewegen zu können“. Der Zürcher Galerist und Kunstexperte Thomi Wolfensberger, der 2003 Arbeiten der Künstlerin im damaligen Kunstsalon Wolfsberg in Zürich zeigte, entdeckte einige überraschende Parallelen zu Jackson Pollocks`Arbeitsweise: „Die Leidenschaft und Konsequenz, ihre eigene Bildsprache zu finden, zeichnet sowohl Jackson Pollock als auch Iris Caren von Württemberg aus“.


Dabei setzt die Künstlerin zuweilen auch ihre dichterische Ader ein in Bildobjekten (zuletzt in der Asperger Gallery) oder bei ihren so genannten Kunst-Lese- Performances“.









Bei H. K. Ehmers abstrakt-landschaftlich anmutenden Bildern, beispielsweise aus der „Maroc-Serie“, dominieren Farbbewegungen, die sich durch subtil aufgebaute Farbschichten ergeben. Basis hierfür ist eine virtuose Maltechnik aus pulvrigen Farbpigmenten, versetzt mit Acryl und Wasser. Die Farbflächen erhalten somit einerseits eine transparente wie auch opake Wirkung und verleihen den Bildern ein spezielles Eigenlicht. Reduzierte lineare Elemente sind sparsam eingesetzt, etwa als schwarz-weiße kurvige Straßenfluchten zwischen den Bergen, in denen sie sich verlieren. „Entscheidend aber ist, malerische Analogien zu den gesehenen und erlebten Landschaften zu schaffen“, so Peter Schubert im Katalog der Galerie Vömel.
Das Meditativ-Malerische überwiegt mittlerweile bei H. K. Ehmer, jedoch wurde er schon immer als Kolorist geschätzt. Bis in die 90er Jahre hatte er mehrere Professuren für Kunst und visuelle Kommunikation und ihre Didaktik inne, zuletzt an der Universität Paderborn.

Thursday, June 21, 2007

Ausstellung verlängert ! - Finissage am 1.7.2007

Die Ausstellung in der Asperger Gallery wird um eine Woche verlängert.

Am 1. Juli um 16 Uhr sind Sie zur Finissage eingeladen. Die Künstlerin präsentiert dabei eine neuartige Lyrik-Kunst-Aktion mit Bild-Objekten.

Tuesday, June 12, 2007

Finisage am 23. Juni 2007 - 15.30 Uhr

Die Ausstellung in der Asperger Gallery Maulbronn dauert nun noch knapp zweieinhalb Wochen. Als "krönenden" Abschluss veranstaltet der Galerist Willy Asperger am Samstag, den 23.6.07 eine Finissage.
Die Künstlerin ist anwesend und startet an diesem Nachmittag eine Lyrik-Aktion.

Sie sind herzlich eingeladen.

Monday, May 14, 2007

Presse-Echo

Die Presseberichte zur Ausstellung können hier abrufen.
Pforzheimer Zeitung

Sunday, May 13, 2007

Impressionen der Ausstellungseröffnung am 12. Mai 2007












Der Galerist Willy Asperger begrüßt seine Gäste.













Die Kunsthistorikerin Regina M. Fischer führte in die Ausstellung ein.











Iris Caren von Württemberg und Williy Asperger














Monday, May 07, 2007

Einladung zur Vernissage am 12. Mai 2007

Hier finden Sie Ihre visuelle Einladung.

Sie sind zur Ausstellungseröffnung herzlich eingeladen.
Vernissage am 12. Mai 2007 um 17.00
Asperger Gallery Maulbronn, Klosterhof


© Fotomoment
Bildrechte bei der Künstlerin
und breyttenbach.com

..

Wednesday, February 28, 2007

Neue Arbeiten am 12. Mai 2007













Zur Vernissage am 12.5. um 17.00 Uhr spricht die Kunsthistorikerin Regina M. Fischer.

Neue Arbeiten von Iris Caren von Württemberg sind unter dem Titel "Wort-Bild-Rhythmen" von 12.5. bis 23.6.07 in der Asperger Gallery, Maulbronn (Klosterhof 21) in einer umfassenden Einzelausstellung zu sehen.
In 12 Objektkästen vereint die Künstlerin ihre bildhafte Lyrik mit abstrakten Pastellzeichnungen auf ganz spezielle Weise unter dem Aspekt "Philosophien der Liebe". Großformatige Pastellzeichnungen auf Papier zeigen eine Erweiterung der Formensprache; anhand mehrerer Leinwandarbeiten in Mischtechnik gibt die Künstlerin, deren Hauptmerkmal bisher im Zeichnerischen lag, den malerischen Qualitäten mehr Raum, ohne ihren
Formenduktus zu verlassen.

asperger-gallery